Zurück

Baby richtig ernähren (7 Mon.)

Frage von:

Frage:

Wie sollte ein Speiseplan mit knapp 7 Monaten aussehen? Meine Tochter bekommt 3 feste Mahlzeiten, mittags Gemüse selbst gekocht, nachmittags Obstgläschen, abends Brei und nachts möchte sie noch 2 Flaschen. Ist das zu viel? Sie war bei der U5 6,5 Monate 72cm und 9280g schwer. Ich finde das ganz schön viel und habe Angst dass es so bleibt. mein Mann und ich sind eher schlank. 1,90 und 75kg und ich selbst 1,70 und 53 Kg. Mein Mann war zwar auch sehr schwer als Baby. Als er krabbeln konnte war das dann weg. Wie bekomme ich sie überhaupt dazu, nachts die Flasche wegzulassen? Viele sagen ja mit 6 Monaten brauchen Babys keine Mahlzeit in der Nacht. Danke für ihre Antwort

Antwort:

Das Gewicht Ihres Kindes ist im üblichen Rahmen; es ist kein Übergewicht zu befürchten, da sich das bei sonstiger Gesundheit meist verliert, wenn die Kinder zu krabbeln und zu laufen beginnen. Die Ernährung ist altersgemäß und das Fläschchen in der Nacht ist noch durchaus in Ordnung. Sie können abends auch einen Vollmilch-Getreide-Brei anbieten, der beispielsweise die Milch-Mahlzeit abends ersetzt. Er ist schnell zubereitet; fertige Instant-Breie sind teuer und enthalten fast immer zu viel Zucker. Auch wenn "kristallzuckerfrei" drauf steht, steckt oft doch ein Süßmacher drin, zum Beispiel Maltodextrin, Fruktose oder Glukose. Auch Obstbreie können angeboten werden: Die meisten Obstbreie enthalten keinen Zucker und es gibt die Sorten auch unvermischt zu kaufen.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Stichwörter:

Der Inhalt dieser Seite wurde am 25. März 2014 erstellt.

Der Inhalt dieser Seite wurde am 29. Juli 2014 letztmalig geändert.