Zurück

Baby und Beikost (14 Wochen)

Frage von:

Frage:

Hallo, mein Sohn ist jetzt 14 Wochen alt und ich würde gerne mit der Beikost beginnen ist das ok?

Antwort:

Üblicherweise ist mit 4 Monaten der frühestmögliche Zeitpunkt für den Beginn mit Beikost, Sie sollten also noch etwa zuwarten.

Geben Sie dem Kind einige Löffel Karottenmus, geschabten Apfel oder zerdrückte Banane und steigern Sie die Menge langsam. Kombinieren Sie das Gemüse mit Kartoffeln und püriertem Fleisch - und ersetzen Sie damit eine Milchmahlzeit.

Sie können den Brei selbst zubereiten (möglichst aus Öko-Anbau). Doch Gläschenkost hat den Vorteil, dass für Zutaten und Verarbeitung besonders strenge Vorschriften gelten: Sie ist praktisch schadstofffrei. Und die Gläschen sind unschlagbar für unterwegs. Nachteil: Es gibt kaum Produkte, die nur eine einzige Zutat (z. B. Kartoffeln) enthalten, stattdessen meist Mischungen wie "Gemüsereis mit Biopute". Bei einer Unverträglichkeit lässt sich so nur schwer herausfinden, worauf das Kind reagiert. 

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Stichwörter:

Der Inhalt dieser Seite wurde am 25. März 2014 erstellt.

Der Inhalt dieser Seite wurde am 29. Juli 2014 letztmalig geändert.