Menu
Erstes Wiener Kindergesundheitszentrum Donaustadt
First Vienna Pediatric Medical Center
Gruppenpraxis DDr. Peter Voitl und Partner
Ihr Kinderarzt in Wien, 22

Alle Artikel der Kategorie Haut

Mongolenfleck (Sakralfleck)

Eine lila-blaue Verfärbung der Haut, die im unteren Rückenbereich auftritt, wird Mongolenfleck oder Sakralfleck genannt. Der Begriff bezeichnet ein bläuliches Muttermal. Diese harmlose Ansammlung von Pigmentzellen verblasst meist nach vier bis acht Jahren oder spätestens bis zur Pubertät. Der Name Mongolenfleck leitet sich davon ab, dass er bei Asiaten, aber auch bei dunkelhäutigen Menschen überaus häufig auftritt. Der Mongolenfleck ist völlig harmlos und benötigt keine Therapie.

© DDr. Peter Voitl, Kinderarzt, Wien, 22

erstellt am: 2. Mai 2011
zuletzt geändert am: 4. August 2014